Link verschicken   Drucken
 

Verschiedenes

In unserer Demenz-/ Seniorengruppe durfte ich als Leiter auch die Geburtstagsfeier eines lieben Teilnehmers ausrichten, was mir große Freude gemacht hat. 

Der 94. Geburtstag, etwas ganz besonderes!! 

Wir hatten alle viel Spaß zusammen und ich fühle mich geehrt, dass das Geburtstagskind mir für "das schöne Fest und die liebevolle Ausrichtung" gedankt hat.

Dann weiß man doch, wofür man das tut. :)

Auch Oliver, mein Kater, war ganz begeistert von unseren neuen Flyern. :)

Eine verbale, spielerische Form der Gedächtnisarbeit, die den meisten Senioren viel Spaß macht. Da man den Schwierigkeitsgrad individuell anpassen kann, auch eine hervorragende Möglichkeit Erfolgserlebnisse zu verschaffen.

Ich habe mich bewusst gegen eine ausgedruckte Variante entschieden, weil ich es selbstgemacht viel persönlicher finde. Man kann gut Rücksicht auf Sehbeeinträchtigungen nehmen (einfach größer malen :)) und die verschiedenen Farben helfen auch nochmal beim Orientieren.

Natürlich gibt es in dieser Richtung noch viel viel mehr Übungen.

 

1. Sätze, die man einfach auseinander schneidet und die dann wieder in die richtige Reihenfolge gebracht werden müssen. Grundsätzlich nehme ich dafür am liebsten Liedertitel, Gedichte und Sprichwörter, da diese selbst bei fortgeschrittener Demenz meist noch gut abrufbar sind.

2. Wörterraten. 

3. Memory. Bei kognitiv fitteren kann man alle Karten verdecken, ansonsten kann man auch eine Hälfte offen lassen. Ich verdecke Anfangs immer alle und vom ersten Paar wird (sofern es kein passendes Paar war) der eine Begriff dann offen gelassen etc.

 

Hier habe ich mal selber eine Tastkiste erstellt. Ein kleines Beispiel für diverse Wahrnehmungsübungen, die man machen kann. In dem Fall eine Wahrnehmung der Hände. Ich lege verschiedene Gegenstände in die Kiste, dabei orientiere ich mich an Biografie, Vorlieben und Geschlecht. 

 

 

Der Tastsinn soll angeregt werden, indem man einen Gegenstand in der Kiste ertastet und errät. Im idealen Fall kommt zu jedem ertasteten Gegenstand dann noch eine kleine Geschichte heraus. Also eine tolle Möglichkeit zur spielerischen Erinnerungsarbeit.